Solarthermie

100% „Made in Germany“

Ganzjahres Hochleistungs-Voll-Vakuumröhren-Kollektor


FAQ - Häufig gestellte Fragen

Wie hoch sind die Kosten einer Solarthermische Anlage?
Die Kosten für eine Solarthermische Anlage zur Warmwasserbereitung für einen 4-Personen-Haushalt liegen zwischen 4.000 und 8.000 Euro. Die Kosten für eine Anlage mit Heizungsunterstützung liegen etwa zwischen 8.000 und 12.000 Euro.

Entstehen Betriebs- und Wartungskosten bei einer Solarthermischen Anlage?
Man braucht für eine Solarthermischen Anlage die elektronischen Komponente wie Pumpe und Regler die wiederum Strom benötigen. Hier fallen jährliche Kosten von c.a.20 Euro an. Eine regelmäßige Wartung sichert die hohe Lebenserwartung der Solarthermischen Anlage.

Welche Fördermittel gibt es?
Es gibt öffentliche Fördermittel von Bund, Ländern und Kommunen.
> Fördermaßnahmen

Ist jedes Haus für eine Solarthermische Anlage geeignet?
Ja, ideal ist eine Dachfläche die zwischen Südost und Südwest ausgerichtet ist und eine Neigung von 20° bis 60° hat. Pro Person benötigt man in der Regel für die Trinkwasser-Erwärmung c.a. 1 bis 1,5 qm Kollektorfläche. Natürlich kann man auch auf einer West- oder Ostseite mit einer vergrößerten Kollektorfläche der gleiche Energieertrag erzielen. Zudem sind Flachdächer sehr gut für Anlagen geeignet. Besonders erzielen Wandmontagen mit dem S-Power Kollektor eine hohe Effizienz. Aufstellungen im Garten sind ebenfalls geeignet.

 

Kann der komplette Warmwasserbedarf durch Solarenergie abgedeckt werden?
Je nach Region in Deutschland ist in den Monaten von  Mai bis September die vollständige Deckung des Warmwasserbedarfs über eine normale Dimensionierung bei 1 bis 1,5 qm Kollektorfläche pro Person garantiert. Um eine 100 % solare Deckung der Warmwasserbereitung auch im Winter zu erzielen, müsste man diese Fläche vervielfachen. Im Winter dient  die Solarthermische Anlage  der Vorerwärmung des Kaltwasser und der Rest der Wärme wird von der Heizung geliefert.  Eine gut dimensionierte Anlage kann in unseren Breitengraden über das Jahr gesehen 60 % -70% des Wassers zum Duschen und Waschen erwärmen.

 

Unterstützt eine Solarthermischen Anlage auch beim Heizen?
Mit einer Solarthermischen Anlage kann man auch Heizen. Hierfür muss man allerdings einen geeigneten Speicher einbinden. Je nach Dämmstandard des jeweiligen Gebäudes kann man zwischen 20% und 70% der Heizenergie decken. Eine auszureichende Statik des Daches ist allerdings zu berücksichtigen.

 

Muss eine Solarthermische Anlage baulich genehmigt werden?
Der Einbau einer Solaranlage bedarf in Deutschland in der Regel keiner Baugenehmigung. Bei denkmalgeschützten Gebäuden ist eine spezielle Genehmigung des Denkmalschutzbeauftragten notwendig. 
 

Kontakt

Haben Sie noch Fragen zu unseren Produkten, zum Vertrieb oder sind noch technische Fragen bei Ihnen offen? Brauchen Sie noch Informationen zu den auf diesen Seiten vorgestellten Produkten?

Kontakt